Frühling

Liebe Freunde meiner Arbeit und des Ateliers, heute kommt hier ein gemalter Blumengruß aus den “Vier Jahreszeiten”.  Mit diesem Tulpenbild schicke ich Euch/Ihnen frühlingshafte Grüße aus dem Atelier und wünsche Euch/Ihnen eine schöne Osterzeit, herzliche Grüße Christiane Maluck

005 Tulpen,140x100 cm , Ch.Maluck

Etwas Frühling

Liebe Freunde meiner Arbeit und des Ateliers, unzweifelhaft naht der Frühling und gerne halte ich die schöne Blumenpracht in Bildern fest. Heute zeige ich hier ein Aquarell mit orangen Tulpen und wünsche Dir/Ihnen eine schöne Woche, bis bald und herzliche Grüße aus dem Atelier schickt Christiane

orange Tulpen

Glück

Liebe Freunde des Ateliers und meiner Arbeit, es ist mir ein Bedürfnis heute mein Aquarell „Einen Punkt machen“ zu zeigen. Der Text dazu ist selbst erklärend. In diesem Sinne wünsche ich Euch/Ihnen eine schöne Zeit, bis nächstes Mal auf dieser Seite, herzliche Grüße an Euch/Ihnen sendet Christiane

Respekt

Etwas “Frühlingshaftes”

Liebe Freunde meiner Arbeit und des Ateliers, heute zeige ich hier ein kleines Acrylbild 40×30 cm. Etwas „Frühlingshaftes“ damit die Zeit bei dem tristen Wetter mit etwas Frabe vielleicht schneller vergeht ;-) . Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir/Ihnen, herzliche Grüße aus dem Atelier

Gelbe Krokusse

Winter

Liebe Freunde meines Ateliers und Arbeit, bisher auf dieser Seite noch nicht veröffentlicht und so gibt es heute hier ein gemaltes Winterbild in Ölfarbe zu sehen. Das Bild ist 100×80 cm groß und in Ölfarbe gemalt. Herzliche Grüße aus dem Atelier und eine schöne Winterwoche wünscht Dir/Ihnen Christiane

Winter

 

1990-2015 Ein Rückblick in 25 Jahre Kunst

Foto Ludger Hinz mit Wasserzeichen

 

Greift seit 25 Jahren politische und gesellschaftskritische Fragen in ihrer Malerei auf: die Itzehoer Künstlerin Christiane Maluck.

Itzehoe – Bilder von Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen, über Ressourcen- und Wasserknappheit oder Plastikmüll – sie hat sich schon immer in ihrer Kunst für die brennenden Themen der Zeit eingesetzt.

2015 ist sie nun schon seit 25 Jahre künstlerisch tätig.
Erst über einige berufliche und private Umwege ist Christiane Maluck überhaupt zur Kunst gekommen, hat aber überall etwas für sie mitgenommen. Die gelernte Bauzeichnerin war auch im Küstenschutz tätig und wurde dabei sensibilisiert für die bedenkliche Entwicklung der Natur. Dann ist sie komplett aus ihrem alten Leben aus- und in ihr neues Leben eingestiegen.
Nach ihrer kunstmalerischen Ausbildung (1990 bis 1992) in Hamburg begann Christiane Maluck in ihrem Zyklus „Was kann wer dafür, wo er geboren ist?!“ mit der Malerei von Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen (1992), malte als eines ihrer ersten Themen „Menschenbilder“ (von 1992 bis 1999), auch das Thema ihrer ersten Ausstellung im Wenzel Hablik-Museum. „Ich möchte, dass jeder sein Gegenüber als Mensch wahrnimmt und wir friedvoll miteinander leben, denn seine Geburt kann sich keiner aussuchen.“
Im Anschluss fanden Umweltzerstörung, Klimawandel und Ressourcenausbeutung immer wieder Niederschlag in den Werken, auch böse-sarkastischen: In einem von zwei Gemälden einer Erdkugel („Erhöht mit Verantwortung“ und „Erdrückt mit Macht“) sitzt ein Hintern auf der Erde.
Aus Anlass der Expo stellte sie im Jahr 2000 im IZET aus, malte gegen Ausländerfeindlichkeit das Bild „Tanz der Kulturen“. In dem Gemälde „Wir sind eins“ sind zwei andersfarbige Menschen dargestellt, die eng umschlungen zusammen wachsen.
In Berlin stellte sie 2002 im Schloss Bellevue ihr Projekt mit eigenem Workshop von „Fairlink.de“ im Projekt „STEP21“ der Öffentlichkeit und dem Schirmherrn vor: Bundespräsident Johannes Rau.
Neben Workshops für Kinder und Jugendliche und Einzelausstellungen richtete sie das Projekt „Wasser“ mit Kindern zur Sensibilisierung um die Trinkwasserknappheit und Verschmutzung in vielen Ländern der Erde aus und erstellte eine Wanderausstellung (2004 bis 2006).
Christiane Maluck organisierte zwei „Wasser“-Ausstellungen, im Kreishaus Steinburg und der Stadtbücherei Itzehoe, die vom Kreisschulrat für die Schulen im Kreis empfohlen wurden (2005/2006).
Mehrmals präsentierte sie ihre Kunst bereits bei der Itzehoer Kulturnacht in einer Multimediashow im Ateliergarten, mit animierten Kurzfilmen ihrer Bilder, in der „Reise in den menschlichen Mikrokosmos“ mit eigener Musik geschnitten und präsentiert. Damit erweiterte sie die künstlerische Gestaltung über die Leinwand hinaus.
2011 wurde Christiane Maluck mit ihrer Biographie im „Who is Who“ der 1800 erfolgreichsten europäischen Frauen in Deutschland und Österreich im Hübner Verlag aufgenommen. Die Zusammenarbeit mit jungen Menschen betreibt sie seit über 19 Jahren in ihrer Malschule und realisierte viele Projekte auch mit anderen Bildungsträgern. Sie hat nun 25 Jahre künstlerisch gearbeitet und präsentiert jetzt in einem Querschnitt auch einige ihrer aktuellen Arbeiten. „Der jetzige Zustand der Welt bringt uns mehr Konflikte, als wir ahnen. Da bleibt die Frage, wie wir uns verhalten“, erklärt sie.
Ihre Themen stehen symbolisch für die Frage, wie die Zukunft aussieht: „Es bleibt Ressourcen- und Wasserknappheit, steigende Grundbedürfnisse, Plastikmüll.“ Ein weiterer Aspekt, den ihre Thematiken abdecken: „Die Hoffnung auf eine Bewusstseinswende für all die Probleme. Wir müssen zur Lebenserhaltung zu einer neuen Bescheidenheit zurück.“
Ihre realistischen Bilder sind gemalte Zeitgeschichte. Sie hat viele verschiedene Aspekte des gesellschaftlichen Lebens bildlich dargestellt und war damit schon oft bei ihren Ausstellungen ihrer Zeit voraus. © Ludger Hinz

Offenes Atelier, Kontakt und e-Mail unter www.christiane-maluck.de oder www.galerie-maluck.de

Frohe Weihnachten

Nimm Dir Zeit um zu arbeiten,
es ist der Preis des Erfolges.
Nimm Dir Zeit um nachzudenken,
es ist die Quelle der Kraft.
Nimm Dir Zeit um zu spielen,
es ist das Geheimnis der Jugend.
Nimm Dir Zeit um zu lesen,
es ist die Grundlage des Wissens.
Nimm Dir Zeit, um freundlich zu sein,
es ist das Tor zum Glücklich sein.
Nimm Dir Zeit um zu träumen,
es ist der Weg zu den Sternen.
Nimm Dir Zeit um zu lieben,
es ist die wahre Lebensfreude.
Nimm Dir Zeit um froh zu sein,
es ist die Musik der Seele.
(Merkvers aus Island)
Frohe schöne Weihnachten und entspannte Stunden wünsche ich Euch/Ihnen, herzliche Grüße Christiane Maluck

ich

“Lulu die Sternenkuh” – Zerstörung von Kinderkunst der Malschule

Lulu

“Lulu die Sternenkuh” – Zerstörung von Kinderkunst der Malschule Maluck

Liebe Freunde meiner Arbeit und des Atelier, heute ist auf der Galerieseite eine traurige Angelegenheit von der Malschule zu lesen:

20 Malschülerinnen haben 2011 “Lulu die Sternenkuh”, die im Einkaufszentrum Holstein-Center steht, in vielen Malstunden ihr kunstvolles buntes Fell gegeben.
Nun ist sie, mit Einverständnis des Holstein-Center und nach Auskunft vom HC Management, von den Inhabern des Atelier Schulterblick einfach übermalt worden, weil das Atelier sie neu malen will.
Die Malerinnen von Lulu, jetzige Malschüler/innen, Eltern, Freunde der Malschule und ich bedauern diese Zerstörung von Kinderkunst, ohne unsere Kenntnis darüber sehr und sind sehr traurig darüber, dass über die Köpfe der Kinder hinweg entschieden wurde, ihre Kunst zu zerstören.

Wer “Lulu die Sternenkuh” im Original und ihre Herstellung sehen möchte, kann das unter diesem Link zur Atelier Maluckseite

25 Jahre in der Kunst und offene ateliergalerie am 10.10.2015

Liebe Besucher meiner Seite,

nun ist es so weit und ich möchte Dich/Sie herzlich am Samstag den 10.10.2015 von 13.00 – 17.00 Uhr ins Atelier und Garten in den Feldschmiedekamp 7 in Itzehoe einladen, um mein 25 jähriges Jubiläum in der Kunst zu feiern. Es gibt “Bekanntes und Neues” zu entdecken, Kunst im Atelier zu kaufen und die Gelegenheit sich wieder zu treffen oder kennen zu lernen. In den 25 Jahren sind Bilderserien und Projekte entstanden nach verschiedenen Themen. Das sind z.B. Menschenbilder aus verschiedenen Kulturkreisen von 1992 – 1999 in Öl gemalt.

Die Heaven-

und Nachtbilderserie,

Farbe…., Struktur-….  und Blumenbilder,

unser menschliches Innenleben,

Collagen u.a. mit Naturmaterialen, Zeichnungen. Dazu kamen Premieren durch das Entstehen von Kurzfilmen meiner Werke mit eigener Musik, die in den Kulturnächten gezeigt wurden. Aufwendige Recherchen zu Umweltthemen wurden zu dem Thema Wasser und Plastikmüll gemacht (siehe Lebenslauf) und Ausstellungen organisiert…  Eine Rauminstallation mit Bildern im fast Dunkeln entstand, um unser menschliches Innenleben dabei zu entdecken, sowie zahlreiche Kinder- und Jugendprojekte mit der Malschule Maluck.

Auf dieser Galerieseite unter http://galerie-maluck.de/uberblick-der-bildthemen/  sind vorab ein Teil meiner Bilderthemen zu sehen. Ganz neue Arbeiten sind am 10.10.2015 zu entdecken. Ich freue mich Dich/Sie im Atelier zur 25 Jahre Feier zu treffen, herzliche Grüße Christiane

Zwei neue Reduktionsbilder

Hallo liebe Freunde meiner Arbeit und des Ateliers, hier kommen zwei neue Reduktionsbilder :-) .

Herzliche Grüße….:

009 Reduktionbilder 2015, Collage